Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Freundschaftsspiel
Sonntag, 05.02.2023
um 11:00 Uhr Auswärts bei
Heidenauer SV

2. Mannschaft
Freundschaftsspiel
Sonnabend, 04.02.2023
um 12:00 Uhr Auswärts bei
1. FC Pirna 2.

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 SC Borea Dresden 14 35
2 FV Eintracht Niesky 13 31
3 TSV Rotation Dresden 1990 14 31
4 SG Crostwitz 1981 14 21
5 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 13 19
6 Dresdner SC 1898 14 19
7 SG Weixdorf 14 18
8 VfB Weißwasser 1909 14 18
9 Königswarthaer SV 13 16
10 SV Wesenitztal 12 15
11 Hoyerswerdaer FC 14 15
12 TSV Cossebaude 14 13
13 Radeberger SV 14 13
14 SV 1910 Edelweiß Rammenau 13 8
15 BSV 68 Sebnitz 14 8
16 VfB Zittau 0 0

    

    


SV Wesenitztal - SG Crostwitz 1981 4:2 (2:0)

1. Mannschaft

Nach fast 10 Monaten Spielpause startete endlich die neue Saison. In der Landesklasse Ost trafen die Mannen von Trainer Uwe Rahle auf die SG Crostwitz. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren es die Gastgeber, die besser in die Partie fanden. Bereits in der 4. Minute die erste strittige Szene. Nach Vorlage von Gregor Hoppadietz kommt der einschussbereite Lorenz Thomas im Strafraum zu Fall. Doch Schiedsrichter Wolter kann sich in der noch sehr frühen Phase des Spiels nicht zum Elfmeterpfiff durchringen. 

Weiterhin machen die Hausherren das Spiel. Nachdem die Eingabe von Martin Schiefner noch durch die Crostwitzer Abwehr geklärt werden konnte und Torhüter Kralicek beim Abschluss von Thomas keine Probleme hatte, fiel in der 22. Minute die verdiente Führung. Per Diagonalball mustergültig von Tilmann Neubert vorbereitet, zieht Martin Schiefner nach innen und vollendet mit links ins lange Eck. Mitte der ersten Halbzeit, direkt im Anschluss an die Trinkpause, dann auch die erste Gelegenheit für die Gäste. Doch Sauers Schuss gerät zu hoch. Während auf Seiten des SVW Martin Schiefner und Robert Lauterbach ebenso das Gehäuse verfehlen, muss Eric Droßel in höchster Not gegen den einschussbereiten Sauer klären. Dennoch bleiben die Hausherren spielbestimmend und erhöhen nur kurze Zeit später auf 2:0. Abermals ist es Martin Schiefner, der den durch Felix Graage getretenen und durch Torhüter Kralicek falsch eingeschätzten Freistoß, aus spitzem Winkel einköpft.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnittes dominieren die Wesenitztaler. Und immer wieder ist es Martin Schiefner, der die Abwehr der Gäste vor Herausforderungen stellt. Steht erst noch das Lattenkreuz im Weg, so bahnt er sich in der 63. Minute von der Mittellinie seinen Weg, umspielt den verbliebenen Abwehrspieler und vollendet zum 3:0. Als Rico Rudolph in der 71. Minute, nach Ecke von Nhat-Nam Nguyen, per Kopf auf 4:0 erhöht, scheint das Spiel entschieden. Doch die Crostwitzer wollten sich keinesfalls geschlagen geben. Nach zwei Missverständnissen im Abwehrverbund stand es nach den Treffern von Bogusz (74. Minute) und Runt (83. Minute) plötzlich 4:2. Die Gäste warfen nun alles nach vorn, konnten den letztendlich verdienten Sieg der Heimmannschaft jedoch nicht mehr verhindern.

Tore SVW: 3x Martin Schiefner, Rico Rudolph

SVW mit: Droßel – Graage, Nagora, Rudolph, Neubert, Kaboth (80. Mehnert), Lauterbach, Hoppadietz, Nguyen (90. Zimmermann), Thomas, Schiefner

Eisold, 14.08.2021 Zurück