Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonntag, 03.03.2024
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SG Crostwitz 1981

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 02.03.2024
um 14:00 Uhr Heimspiel gegen
SG Stahl Schmiedeberg

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 FV Eintracht Niesky 17 43
2 Dresdner SC 1898 16 33
3 SG Dresden Striesen 16 29
4 FSV Oderwitz 02 16 27
5 SV Wesenitztal 16 23
6 TSV Rotation Dresden 1990 16 23
7 Radeberger SV 17 23
8 SG Weixdorf 17 21
9 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 15 20
10 SV Post Germania Bautzen 16 20
11 BSV 68 Sebnitz 16 19
12 Hoyerswerdaer FC 16 18
13 SG Crostwitz 1981 16 18
14 Königswarthaer SV 16 17
15 VfB Weißwasser 1909 15 16
16 FV Blau-Weiß Zschachwitz 17 14

    

    


SV Wesenitztal - SV Lichtenberg 2:2 (0:0)

1. Mannschaft

















Wesenitztaler Fußballhelden 2013





Bei schönstem Fussballwetter trafen die Gastgeber nach nur 6 Wochen zum Rückspiel auf die Mannschaft des SV Lichtenberg. Für die Gäste ging es dabei darum, mit einem Sieg die Abstiegsränge möglichst noch zu verlassen. Die Hausherren wollten hingegen unbedingt den 3. Tabellenplatz sichern.

 

Mit der Einstellung die letzte Chance nutzen zu wollen, begannen die Gäste das Spiel und erarbeiteten sich bereits nach fünf Minuten die erste gute Chance. Doch der Schussversuch von der rechten Strafraumecke verfehlte das Tor knapp. Auch die nächste Gelegenheit bot sich der Mannschaft aus Lichtenberg. Nach einer Flanke von Schulz, war Zahn mit dem Kopf zur Stelle. Aber auch hier mangelte es an der notwendigen Präzision. Nachdem auch die dritte Torgelegenheit den Gästen zuzuordnen war, gelang den Hausherren Mitte der 1. Halbzeit die erste nennenswerte Offensivaktion. Im Anschluss an ein Zuspiel von Igor Syrotuk hatte sich Dario Dersewski auf der linken Angriffsseite durchgesetzt und in den Strafraum gepasst. Doch ein Abwehrspieler konnte den Ball im letzten Moment vor dem einschussbereiten Thomas Latkolik klären. In der 40. Minute dann die beste Gelegenheit für die Gäste in der ersten Spielhälfte. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld drang Baumgart bis zur Grundlinie vor und spielte zurück auf den mitgelaufenen Drechsel, der den Ball aus Nahdistanz jedoch über das Tor beförderte. Nachdem sich auf der Gegenseite Torhüter Siegel bei einem Freistoß von Dario Dersewski auszeichnen konnte, pfiff der zum Teil unglücklich agierende Schiedsrichter Jautze zur Pause.

Zu Beginn der letzten Halbzeit dieser Bezirksligasaison kamen die Gastgeber dann besser ins Spiel. Jedoch waren zwingende Offensivaktionen weiterhin Mangelware, sodass sich die Mannschaft aus Lichtenberg keinen Problemen bei der Verteidigung des Angriffsspiels ausgesetzt sah. Stattdessen versuchten die Gäste mit viel Kampf und Laufbereitschaft, den so dringend benötigten Auswärtssieg zu landen. Nach einem langen Flankenball entschied Schiedsrichter Jautze in der 53. Minute auf Handspiel und somit Freistoß von der Strafraumgrenze, den Hilgenberg im Nachsetzen zur Führung im Wesenitztaler Tor unterbrachte. Wesenitztal wirkte nun verunsichert - fand jedoch nach zehn Minuten zurück ins Spiel. So war es Peter Werner der mit seinem Schuss aus zentraler Position den Ausgleich verpasste.  Auf der Gegenseite warteten die Gäste auf Kontergelegenheiten. Wurde in der 65. Minute der zweite Treffer noch verpasst, so erhöhte Zahn in der 69. Minute per Kopf zum 2:0. Trotz der langen und kräfteraubenden Saison, wollten die Gastgeber dieses Spiel jedoch nicht verloren geben. Angriff um Angriff wurde nun vorgetragen. Auch brachte der eingewechselte Robyn Steglich neuen Schwung in das Offensivspiel.  Nachdem Peter Werner in der 74. Minute mit seinem Schuss nur die Torumrahmung getroffen hatte, entschied der Schiedsrichter Jautze in der 76. Minuten auf Strafstoß. Den fälligen Handelfmeter verwandelte Dario Dersewski sicher zum 1:2 Anschlusstreffer. Angefeuert von den Zuschauern, wurden die letzten Reserven mobilisiert.  Noch in der gleichen Spielminute bot sich die Chance zum Ausgleich für Thomas Drechsel, der jedoch im letzten Moment beim Abschluss geblockt wurde. Dann war es soweit – drei Minuten vor Spielende schoss Andre Walter im Anschluss an eine Ecke aus dem Gewühl zum umjubelten Ausgleichstreffer ein.

Letztendlich konnte mit diesem Punktgewinn der hervorragende 3. Tabellenplatz verteidigt werden, sodass alle Spieler, Trainer, Fans und Sponsoren auf eine erfolgreiche Saison 2012/2013 zurückblicken können. Besonderer Dank gilt dabei den Spendern des Freibieres sowie der guten Verpflegung nach Spielende.

Torschützen: Dario Dersewski und Andre Walter

SVW mit: Droßel – Syrotuk, J. Werner, Walter, Burghardt, Grimm, Schenk, Mai (74. Steglich), Dersewski, P. Werner, Latkolik (46. Drechsel)

 

Eisold, 16.06.2013 Zurück