Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonntag, 03.03.2024
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SG Crostwitz 1981

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 02.03.2024
um 14:00 Uhr Heimspiel gegen
SG Stahl Schmiedeberg

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 FV Eintracht Niesky 17 43
2 Dresdner SC 1898 16 33
3 SG Dresden Striesen 16 29
4 FSV Oderwitz 02 16 27
5 SV Wesenitztal 16 23
6 TSV Rotation Dresden 1990 16 23
7 Radeberger SV 17 23
8 SG Weixdorf 17 21
9 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 15 20
10 SV Post Germania Bautzen 16 20
11 BSV 68 Sebnitz 16 19
12 Hoyerswerdaer FC 16 18
13 SG Crostwitz 1981 16 18
14 Königswarthaer SV 16 17
15 VfB Weißwasser 1909 15 16
16 FV Blau-Weiß Zschachwitz 17 14

    

    


BSV 68 Sebnitz - SV Wesenitztal 1:2 (0:1)

1. Mannschaft

Foto: Dirk Zschiedrich

Foto: Dirk Zschiedrich

Foto: Dirk Zschiedrich

Foto: Dirk Zschiedrich

An diesem Wochenende standen für unsere Männermannschaften die Kreisderbys in Sebnitz an. Nachdem unsere 2. Mannschaft den Gastgebern aus Sebnitz unglücklich unterlag, war es an der 1. Vertretung, trotz der Ausfälle von Spitzl, Mai, Latkolik und Steglich, die guten Ergebnisse der vergangenen Wochen zu bestätigen. Dass dies nicht leicht werden würde, ließ bereits ein Blick auf die Punkteausbeute der Sebnitzer aus den letzten Spielen vermuten.

 

In der ersten Halbzeit fehlte es beiden Mannschaften an der nötigen Sicherheit im Mittelfeld, sodass Unkonzentriertheiten immer wieder den Spielaufbau störten. Nachdem die Wesenitztaler anfangs besser in das Spiel fanden, bediente Tony Burghardt mit einem Flankenball mustergültig Daniel Schenk, der das Tor jedoch knapp verfehlte. Ab der 20. Minute verstärkten die Hausherren ihre Offensivaktionen. Doch sowohl bei dem abgefälschten Freistoß in der 27. Minute als auch dem Kopfball von Rummler in der 28. Minute war der gut aufgelegte Eric Droßel zur Stelle. Weitere nennenswerte Chancen blieben bis kurz vor den Pausenpfiff Mangelware. Bis – ja bis Igor Syrotuk einen präzisen Steilpass in die Nahtstelle der Sebnitzer Abwehr spielte und der eingelaufene Thomas Drechsel den Ball zum 1:0 ins Tor der Gastgeber einschieben konnte. 

Die zweite Halbzeit begann für die Hausherren mit einer guten Chance. Gerade vier Minuten waren gespielt, als Nebes aus halbrechter Position abermals an Droßel scheiterte. Von da an übernahmen jedoch die Wesenitztaler die Spielführung, ließen keine ernsthaften Torgelegenheiten mehr zu und kamen immer wieder zu guten Gelegenheiten. So musste Oppitz in der 54. Minute sein ganzes Können nach einem Kopfball von Torsten Grimm aufbieten. Nur vier Minuten später war es dann Drechsel, der sich schön gegen zwei Abwehrspieler durchgesetzt hatte und nur mittels „Textilbremse“ an einem konzentrierten Abschluss gehindert werden konnte. Abermals zwei Minuten später dann die nächste Gelegenheit. Aber der Schuss des über rechts geschickten Dario Dersewski wurde im letzten Moment geblockt. So war es abermals dem agilen Drechsel vorbehalten, die Führung in der 73. Minute auszubauen. Nach einer Flanke über die Abwehr der Gastgeber, sah er sich 30 Meter vor dem Tor nur noch dem herauseilenden Oppitz gegenüber, dessen Versuch den Fehler der Vorderleute auszubügeln jedoch scheiterte. So hatte Drechsel keine Mühe den Ball im verwaisten Tor der Heimmannschaft unterzubringen und auf 2:0 zu erhöhen. Sebnitz fand erst kurz vor Spielende zurück in die Partie. Nachdem Rummler in der 89. Minute per Kopf den Pfosten traf, war es Henke, der bereits in der Nachspielzeit aus zentraler Position den Treffer zum 2:1 Endstand markierte.

Torschütze: 2x Thomas Drechsel

SVW mit: Droßel – Steps, Syrotuk, Burghardt, J. Werner, Grimm, Walter, Schenk, Dersewski, P. Werner (90. Gollee), Drechsel

 

Eisold, 27.04.2013 Zurück