Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonntag, 03.03.2024
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SG Crostwitz 1981

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 02.03.2024
um 14:00 Uhr Heimspiel gegen
SG Stahl Schmiedeberg

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 FV Eintracht Niesky 17 43
2 Dresdner SC 1898 16 33
3 SG Dresden Striesen 16 29
4 FSV Oderwitz 02 16 27
5 SV Wesenitztal 16 23
6 TSV Rotation Dresden 1990 16 23
7 Radeberger SV 17 23
8 SG Weixdorf 17 21
9 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 15 20
10 SV Post Germania Bautzen 16 20
11 BSV 68 Sebnitz 16 19
12 Hoyerswerdaer FC 16 18
13 SG Crostwitz 1981 16 18
14 Königswarthaer SV 16 17
15 VfB Weißwasser 1909 15 16
16 FV Blau-Weiß Zschachwitz 17 14

    

    


SV Wesenitztal - FV Blau-Weiß Stahl Freital 2:1 (0:1)

1. Mannschaft











Bei strahlendem Sonnenschein und schneebedeckten Geläuf, trat die Heimmannschaft auf dem Ausweichplatz An der Mühle gegen den Mannen von Stahl Freital an. Nach dem holprigen Start in der Vorwoche, gab es keine andere Zielstellung als einen Sieg gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn.

 

 

Nach einer anfänglichen Abtastphase, konnten sich die Hausherren ein spielerisches Übergewicht erarbeiten, ohne jedoch zu zwingenden Chancen zu gelangen. Die Gäste aus Freital versuchten Ihrerseits über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen. Aber auch hier fehlte es an Präzision oder der Möglichkeit den Ball auf dem schwierigen Boden unter Kontrolle zu bringen. Genau diese Bodenverhältnisse sollten nach einer knappen halben Stunde eine entscheidende Rolle spielen. Nach einem Freistoß von der linken Abwehrseite versprang der Ball im Wesenitztaler Strafraum und wurde seitens eines Mitspielers unhaltbar für Torhüter Droßel zum 0:1 abgefälscht. Die Heimmannschaft wirkte nun verunsichert. Einerseits waren die ungenauen Abschlüsse keine wirkliche Prüfung für Torhüter Bär im Freitaler Tor. Andererseits gaben Fehlabspiele und Unkonzentriertheiten den Gästen immer wieder die Gelegenheit sich offensiv in Szene zu setzen.

In der Halbzeitpause muss Trainer Christoph Egerer wohl die richtigen Worte gefunden haben. Die Wesenitztaler Mannschaft begann sofort engagiert und setzte den Gegner aus Freital unter Druck. Zeitgleich galt es jedoch auf der hut zu sein, um nicht in die Konter der Freitaler zu laufen. So musste Torhüter Eric Droßel in der 48. Minute klären, nachdem der Freitaler Angreifer freistehend vor dem Tor aufgetaucht war. Doch von diesem Moment an bestimmte nahezu ausschließlich die Heimmannschaft das Spielgeschehen. Angriff um Angriff wurden vorgetragen. Es dauerte jedoch bis zur 65. Spielminute, ehe der eingelaufenen Igor Syrotuk einen lang von der linken Außenbahn in den Strafraum geschlagenen Ball per Kopf zum verdienten Ausgleichstreffer im Tor unterbringen konnte. Zwei Minuten später fast die Führung. Doch Robyn Steglich brachte den Ball auf dem schwierigen Boden wenige Meter vor dem Gästetor nicht unter Kontrolle.  Abermals eine Minute später scheiterte Dario Dersewski an der Fußabwehr von Torhüter Bär. Wesenitztal ließ sich nun nicht beirren und spielten weiter nach Vorn. Und so war es abermals Dario Dersewski in der 74. Minute, der nach einem schönen Querpass an der Strafraumgrenze von Igor Syrotuk, mit links und Hilfe des Innenpfostens zum 2:1 vollendete. Es folgten weitere gute Gelegenheiten. Aber sowohl Robyn Steglich als auch Markus Mai trafen nur den Pfosten oder die Querlatte und verpassten somit die Vorentscheidung. Glücklicherweise sollte sich die mangelnde Chancenauswertung nicht rächen, da Eric Droßel in der 90. Minute und Andre Walter in der Nachspielzeit mit einem Kopfball auf der Torlinie, den verdienten Sieg der Heimmannschaft sicherten.

 

Torschützen: Igor Syrotuk und Dario Dersewski

 

SVW mit: Droßel – Steps, J. Werner, Walter, Grimm, Burghardt (55. Steglich), Spitzl (46. Schenk), Mai, Dersewski, Latkolik (90. Drechsel)

Eisold, 16.03.2013 Zurück