Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonntag, 03.03.2024
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SG Crostwitz 1981

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 02.03.2024
um 14:00 Uhr Heimspiel gegen
SG Stahl Schmiedeberg

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 FV Eintracht Niesky 17 43
2 Dresdner SC 1898 16 33
3 SG Dresden Striesen 16 29
4 FSV Oderwitz 02 16 27
5 SV Wesenitztal 16 23
6 TSV Rotation Dresden 1990 16 23
7 Radeberger SV 17 23
8 SG Weixdorf 17 21
9 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 15 20
10 SV Post Germania Bautzen 16 20
11 BSV 68 Sebnitz 16 19
12 Hoyerswerdaer FC 16 18
13 SG Crostwitz 1981 16 18
14 Königswarthaer SV 16 17
15 VfB Weißwasser 1909 15 16
16 FV Blau-Weiß Zschachwitz 17 14

    

    


FV B/W Stahl Freital - SV Wesenitztal 1:2 (0:0)

1. Mannschaft

Wieder einmal trafen die „Urgesteine“ der Bezirksliga in der nun schon 10. Spielzeit aufeinander. Zumeist waren es umkämpfte und spannende Partien mit einem knappen Ausgang. Auch der 2. Spieltag der aktuellen Saison sollte daran nichts ändern. Beide Mannschaften konnten nicht ganz in Bestbesetzung antreten, so fehlten den Gastgebern mit Oeser, Null und Kellert wichtige Spieler und auch Trainer Christoph Egerer musste auf den überragenden Mann der Vorwoche, Igor Syrotuk, verzichten.

Schon kurz nach dem Anpfiff waren auf beiden Seiten die ersten Tormöglichkeiten zu verzeichnen. Der Freitaler Zimmermann hatte sich in der 1. Minute über links durchgesetzt, aber seine Eingabe konnte Baumgarth nicht per Kopf verwerten. Gefährlicher wurde es da nach 5 Minuten auf der Gegenseite, denn der Kopfball von Peter Werner nach einer Flanke von Dario Dersewski strich nur um Zentimeter am Tor vorbei. Danach verflachte das Spiel eine Zeitlang. Die Wesenitztaler kombinierten einige Male gefällig durchs Mittelfeld, fanden aber vorerst nicht die Mittel, um die Abwehr der Gastgeber wirklich in Verlegenheit zu bringen. Die Freitaler ihrerseits versuchten, mit langen Bällen auf die schnellen Zimmermann und König zum Erfolg zu kommen. Nach etwa einer halben Stunde Leerlauf nahm das Spiel, zumindest für die Wesenitztaler, wieder Fahrt auf. Nun wurde endlich flach durch die Schnittstellen der Abwehr gespielt, aber auch beste Chancen ließen die Gäste vor der Pause reihenweise ungenutzt und mussten somit mit einem Remis in die Pause gehen.

Auch nach dem Seitenwechsel starteten die Wesenitztaler furios. In der 47. Minute hatten die Gästefans schon den Torschrei auf den Lippen, aber der Freitaler Torwart Beer parierte den Volleyschuss aus etwa 16m von Thomas Latkolik nach einer weiten Flanke von Dario Dersewski reaktionsschnell. Das schien nun aber eher die Gastgeber zu beflügeln. Vergaben sie noch in der 50. (König), 58. (Baumgarth) und 60. Minute (Kolbe mit Freistoß) gute Chancen, so traf Zimmermann kurz darauf nach einer Eingabe von rechts im zweiten Versuch zur Führung (67.). Die Gäste wirkten nun geschockt und hatten Glück, dass in der Folgezeit ein Fernschuss von der linken Seite nur am Pfosten landete und Torwart Eric Droßel dem alleine auf ihn zulaufenden König den Schneid abkaufte! Aber der SVW bewies in den Schlussminuten Moral und Siegeswillen. In der 85. Minute traf nach einer Ecke und anschließenden Kopfball von Dersewski Andre Walter aus dem Gewühl heraus zum Ausgleich. Nur 4 Minuten später erkämpfte sich Robert Spitzl in der gegnerischen Hälfte den Ball und setzte den kurz zuvor eingewechselten Daniel Schenk in Szene. Dieser nutzte seinen Freiraum und traf mit seinem Schuss aus 20m unter die Querlatte zum sicher nicht unverdienten 2:1-Auswärtssieg.

SVW mit: Droßel – Steps, Werner J., Walter, Grimm (74. Schenk), Mai, Spitzl, Dersewski, Gollee, Werner P. (90. Köhler), Latkolik (62. Vieweg)

Torschützen: Andre Walter und Daniel Schenk

Torsten Schulz, 01.09.2012 Zurück