Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonntag, 03.03.2024
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SG Crostwitz 1981

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 02.03.2024
um 14:00 Uhr Heimspiel gegen
SG Stahl Schmiedeberg

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 FV Eintracht Niesky 17 43
2 Dresdner SC 1898 16 33
3 SG Dresden Striesen 16 29
4 FSV Oderwitz 02 16 27
5 SV Wesenitztal 16 23
6 TSV Rotation Dresden 1990 16 23
7 Radeberger SV 17 23
8 SG Weixdorf 17 21
9 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 15 20
10 SV Post Germania Bautzen 16 20
11 BSV 68 Sebnitz 16 19
12 Hoyerswerdaer FC 16 18
13 SG Crostwitz 1981 16 18
14 Königswarthaer SV 16 17
15 VfB Weißwasser 1909 15 16
16 FV Blau-Weiß Zschachwitz 17 14

    

    


TSV Stahl Riesa - SV Wesenitztal 4:0 (1:0)

1. Mannschaft

In diesem Jahr fuhr man nach Riesa um die Negativserie endlich zu beenden. Leider wurde nichts daraus und man ging wie im Vorjahr mit 0:4 unter.

Riesa begann druckvoll und hatte gleich in der 1. Minute eine Chance. Der Schuss ging aber übers Tor. Die 1. Torgelegenheit für Wesenitztal ergab sich nach 15 Minuten, als sich Mario Vieweg auf der linken Seite durchsetzten konnte. Seinen Pass in die Mitte schoss Peter Werner aus 20 Metern am Tor vorbei. In der 38. Minute wurde es für den SVW erneut gefährlich. Eine Flanke von Riesa fälschte Hamouz ab und der Ball ging zwischen Torwart und Linie am langen Pfosten ins aus. Nach einem Freistoß an der Mittellinie für Riesa verlängerte Tabel am Strafraum den Ball mit dem Kopf und Heineccius hatte keine Mühe am langen Pfosten zum 1:0 einzuschieben. So ging es in die Pause.
Wer nun an ein Aufbäumen des SVW in der 2. Halbzeit dachte, sah sich getäuscht. Riesa legte gleich nach und hatte bis zur 65. Minute mehrere Chancen, die der heute sehr gut haltende Torwart Rüdiger Huster allesamt entschärfte. Nun kam die Zeit des Nico Tabel. Er erhöhte in der 67., 71. und 75. Minute mit einem Hattrick auf 4:0. Danach ließ es Riesa etwas lockerer angehen. Robin Steglich hatte in der 90. Minute noch die Chance zum 1:4, sein Schuss ging aber übers Tor.
Um endlich wieder 3 Punkte zu gewinnen, muss sich fast die gesamte Mannschaft enorm steigern.

SVW mit: Huster – Vencel, Hamouz, J. Werner (73. Glöß), Walter, Köhler, Krause, Steglich, Rittner, P. Werner, Vieweg

Jens Heining, 06.11.2010 Zurück