Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 01.10.2022
um 15:00 Uhr Heimspiel gegen
FV Eintracht Niesky

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 08.10.2022
um 15:00 Uhr Heimspiel gegen
SG Weißig 1861

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 SC Borea Dresden 5 13
2 TSV Rotation Dresden 1990 5 13
3 SV Wesenitztal 4 12
4 Dresdner SC 1898 5 10
5 SG Crostwitz 1981 4 8
6 FV Eintracht Niesky 4 8
7 Königswarthaer SV 5 8
8 SG Weixdorf 3 4
9 Hoyerswerdaer FC 4 3
10 VfB Weißwasser 1909 3 2
11 Radeberger SV 5 2
12 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 4 1
13 TSV Cossebaude 4 1
14 BSV 68 Sebnitz 4 1
15 VfB Zittau 0 0
16 SV 1910 Edelweiß Rammenau 5 0

    

    


FSV 1990 Neusalza-Spremberg - SV Wesenitztal 1:2 (0:0)

1. Mannschaft

Vor dem bisherigen Saisonhöhepunkt in der 2. Runde des Sachsenpokals, am 03.09. zu Hause gegen den VFC Plauen, stand die Auswärtsaufgabe beim Sachsenligaabsteiger aus Neusalza-Spremberg an. Die Mannen von Trainer Uwe Rahle starteten etwas besser in die Partie und verzeichneten die ersten Gelegenheiten durch Martin Schiefner.

Die Hausherren taten sich anfänglich hingegen schwer. Aber auch auf Seiten der Wesenitztaler waren die Offensivbemühungen wenig zwingend. Lediglich zwei Kopfballchancen von Luca Born, nach Eckball von Maik Kühn sowie nach Flanke von Eric Plodek, waren zu verzeichnen. Mit zunehmender Spieldauer traten auch die Gastgeber offensiv in Erscheinung. Aber die Versuche aus der Distanz verfehlten das Gehäuse letztendlich deutlich. Die größte Chance bot sich den Hausherren in Person von Lysenko jedoch in der 35. Minute. Doch seinen Abschluss aus halbrechter Position kann Torhüter Eric Droßel zur Ecke klären.

Auch im 2. Abschnitt bedurfte es etwas Anlaufzeit. Allerdings gelang es den Wesenitztalern zumindest in dieser Phase die sich bietenden Chancen zu nutzen. Und so war es Nhat-Nam Nguyen, der per Doppelpack (56., 58.) die 0:2 Führung erzielte. Zuerst per Kopf nach Eckball Kühn zum 0:1 und nur zwei Minuten später von der Strafraumgrenze, nachdem die Eingabe von Gregor Hoppadietz nicht entscheidend geklärt werden konnte. Im Anschluss überließ Wesenitztal den Hausherren jedoch zunehmend die Partie. Konnte Torhüter Droßel erst noch im Eins gegen Eins den Anschlusstreffer verhindern, war er in der 72. Minute gegen Rangel Mendes allerdings chancenlos. Mit nur noch einem Tor im Rückstand, verstärkten die Hausherren nochmals das Angriffsspiel. Immer wieder wurde mit Flanken von den Außen, die jedoch häufig keinen Abnehmer fanden, agiert. Nach einer doch deutlich längeren Nachspielzeit als angezeigt, konnten die Wesenitztaler schlussendlich den erkämpften und knappen Auswärtssieg mit ihrem Anhang bejubeln.

Torschützen SVW: 2x Nhat-Nam Nguyen

SVW mit: Droßel, Plodek, Graage, Yükceker, Rudolph, Lauterbach, Kühn, Born (87. Leuner), Hoppadietz, Nguyen, Schiefner

Eisold, 28.08.2022 Zurück