Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Freundschaftsspiel
Sonnabend, 16.07.2022
um 11:00 Uhr Heimspiel gegen
SSV Turbine Dresden


    Sp Pk
1 FSV Oderwitz 02 20 55
2 SC Borea Dresden 18 47
3 SV Wesenitztal 19 43
4 TSV Rotation Dresden 1990 19 30
5 VfB Weißwasser 1909 18 28
6 Dresdner SC 1898 19 28
7 Königswarthaer SV 19 27
8 BSV 68 Sebnitz 20 26
9 SG Weixdorf 19 24
10 SG Crostwitz 1981 20 22
11 SV 1910 Edelweiß Rammenau 19 20
12 VfB Zittau 19 17
13 SV Sachsenwerk Dresden 19 12
14 SV Zeißig 20 7
15 FC Stahl Rietschen-See 0 0
16 SV Fortuna Trebendorf 0 0

    

    


SV Wesenitztal - SV Edelweiß Rammenau 2:2 (0:1)

1. Mannschaft

Bei frühsommerlichen Temperaturen gastierte der Aufsteiger aus Rammenau im Wesenitztal. Von Anbeginn war zu sehen, dass die Hausherren über die reifere Spielanlage verfügten. So bot sich Martin Schiefner bereits in der 1. und 6. Minute die Chance zu Führung. Doch beide Male war im letzten Moment ein Abwehrbein zur Stelle.

In der 8. Minute dann auch die erste Gelegenheit für Rammenau. Nach einer Unkonzentriertheit im Spielaufbau verzieht Schlegel jedoch beim Torabschluss. Nur kurz darauf, die überraschende Gästeführung. Im Anschluss an einen Flankenlauf über die rechte Seite ist Herrmann zur Stelle und markiert aus Nahdistanz das 0:1. In der Folge sind es wieder die Hausherren, die offensiv mehr Akzente setzen. Doch beim vermeintlichen Ausgleichstor von Schiefner, nur vier Minuten später, hat der Assistent wohl eine knappe Abseitsposition erkannt. Die Hausherren bestimmen nun weiter die Partie – klare Chancen bleiben jedoch Mangelware. Und so bieten sich den Gästen zum Ende des ersten Abschnittes noch zwei Gelegenheiten. Aber Gries wird von der Abwehr gestellt und Schlegel verfehlt mit seinem Schlenzer recht deutlich das Gehäuse.

Im zweiten Durchgang müssen die Wesenitztaler mit zunehmender Spielzeit mehr riskieren. Daraus resultieren zwingendere Torchancen für die Heimmannschaft. Aber trotz guter Gelegenheiten von Nhat-Nam Nguyen (Kopfball ans Außennetz), Martin Schiefner (Torhüter pariert) und Felix Graage per Direktabnahme, hat der frühe Rückstand Bestand. Den Gästen aus Rammenau fehlt es hingegen bei den vereinzelten Konterchancen an Genauigkeit. In der 86. Minute dann endlich der verdiente Ausgleichstreffer. Nach Eckball Hoppadietz und Kopfballverlängerung Graage, vollendet Nhat-Nam Nguyen aus dem Rückraum zum 1:1. Jetzt sollten alle drei Punkte im Wesenitztal bleiben. Doch keine Minute später sahen sich die Hausherren erneut im Rückstand, nachdem Herrmann aus der Distanz das 1:2 erzielt hatte. Die Gäste schienen mit ihrer effizienten Chancenverwertung und auf dem Weg zum Auswärtssieg. Aber Rico Rudolph, der bereits im Hinspiel kurz vor Spielende getroffen hatte, markierte in der 90. Minute nach einem Angriff über Lauterbach und Schiefner, den abermaligen Ausgleich zum 2:2 Endstand.

Torschützen SVW: Nhat-Nam Nguyen, Rico Rudolph

SVW mit: Droßel, Schreiber, Graage, Rudolph, Thomas, Hoppadietz, Yükceker (73. Mehnert), Leuner (59. Kühn),  Lauterbach, Raba (59. Nhat-Nam Nguyen), Schiefner

Eisold, 09.05.2022 Zurück