Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 15.05.2021
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SV Sachsenwerk Dresden

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonntag, 16.05.2021
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SG 90 Braunsdorf

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 BSV 68 Sebnitz 7 19
2 FSV Oderwitz 02 6 16
3 SC Borea Dresden 6 12
4 VfB Weißwasser 1909 7 12
5 Dresdner SC 1898 6 12
6 TSV Rotation Dresden 1990 6 10
7 SG Crostwitz 1981 5 10
8 SV Wesenitztal 4 9
9 SV 1910 Edelweiß Rammenau 7 9
10 FC Stahl Rietschen-See 5 7
11 SV Fortuna Trebendorf 1996 7 6
12 SG Weixdorf 6 5
13 VfB Zittau 7 5
14 SV Sachsenwerk Dresden 6 3
15 SV Zeißig 6 3
16 Königswarthaer SV 5 1

    

    


Wir trauern um Horst Müller

Vereinsführung

Am 27.04. erreichte uns die traurige Nachricht, dass Horst Müller genau an seinem 89. Geburtstag gestorben ist. Mit ihm verlieren wir das legendäre Urgestein im Wesenitztal. Horst hat anfangs als Spieler und später in verschiedenen Funktionen z.B. als Abteilungsleiter den Wesenitztaler Fußball über die Gemeindegrenzen bekannt gemacht und unheimlich viele Initiativen in und um den Verein gestartet. Ein Großteil seines Lebens drehte sich um das runde Leder.

Viele (namhafte) Fußballer und Trainer überzeugte Horst vom SV Wesenitztal und etablierte den Verein auf Bezirks-/Landesebene. Bis zuletzt hielt er Kontakt zu unseren tschechischen Freunden, die in den 90er und 2000er Jahren bei uns spielten, für die er sich als väterlicher Freund verantwortlich fühlte.

Er kümmerte sich um die Sportplatzpflege, den Bau unserer schicken Tribüne, den Bau des Ausweichplatzes an der Mühle und in den Vorwendejahren sogar um die Gastwirte für das Sportcasino. Unser vorweihnachtlicher Lichtelabend geht u.a. auf seine Idee zurück. Auch der von ihm oft zelebrierte Hauptmann-Marsch geht in unsere Geschichte ein. 

Es gäbe noch unendlich viele Geschichten zu erzählen. Wir werden Horst auf den Sportplätzen vermissen und als verdienstvollen Sportsfreund fest in unseren Herzen und Erinnerungen behalten. Wir sind traurig und in Gedanken bei seiner Frau Annelies.

Torsten Schulz, 01.05.2021 Zurück